72356

Kyocera: Zwei Digitalkameras mit besonders großem LCD

12.03.2003 | 16:27 Uhr |

Potenzieller Stromfresser: Stolze 2,5 Zoll groß ist das LCD der beiden Finepix-Modelle L3v und L4v von Kyocera. Dank der hauseigenen Day-Fine-Technik sollen sich aufgenommene Bilder selbst bei starkem Sonnenlicht gut betrachten lassen.

Potenzieller Stromfresser: Stolze 2,5 Zoll groß ist das LCD der beiden Finepix-Modelle L3v und L4v von Kyocera . Dank der hauseigenen Day-Fine-Technik sollen sich aufgenommene Bilder selbst bei starkem Sonnenlicht gut betrachten lassen.

Die L3v stellt maximal 3,2 Megapixel (2048 x 1536 Pixel) dar und ist mit optischem 3fach- sowie digitalem 2fach-Zoom ausgestattet. Sie kostet rund 500 Euro. Die L4v schafft bis zu 2304 x 1728 Pixel (knapp 4 Megapixel) und bietet optisches 3fach- sowie digitales 4fach-Zoom. Kostenpunkt: etwa 600 Euro.

Finecam L4v Rückansicht (Quelle: www.yashica.de)

Beide Kameras sind mit SD-/Multimediakarten-Slot (eine 16-MB-SD-Karte liegt bei) und USB-1.1-Schnittstelle bestückt. Sie nehmen auch bis zu 2 Minuten Video mit 320 x 240 Pixel auf. Pro Standbild können Sie bis zu 30 Sekunden Ton dazusprechen. Zu sehen in Halle 1 / Stand 2A2.

CeBIT Special bei PC-WELT

PC-WELT Special: Digitale Fotografie

PC-WELT Special: Digitale Bilderwelten

0 Kommentare zu diesem Artikel
72356