02.06.2012, 06:11

Michael Söldner

Kurios

Zahn-MP3-Player macht Kopfhörer überflüssig

©aisencaro.com

Über ein neuartiges System lassen sich Töne über den Kiefer des Trägers schmerzfrei übertragen. Ein Kopfhörer wäre dann nicht mehr nötig.
Aisen Chacin, eine Studentin der Parsons New School for Design, hat einen Musik-Player entwickelt, dessen Soundübertragung über den Kiefer des Trägers erfolgt. Die Töne werden damit über Vibrationen der Zähne schmerzfrei an das Ohr übertragen. Normalerweise ist dieser Vorgang von außen nicht hörbar. Wenn die Lautstärke der Musik jedoch über ein bestimmtes Limit angehoben wird, so lassen sich die Geräusche über die Resonanz der Knochen auch aus dem Mundraum hören.

Die Erzeugung der Töne erfolgt über einen Motor, der in der jeweiligen Frequenz vibriert. Sobald der Träger diesen Motor mit seinen Zähnen umschließt, wird der Sound auf diese übertragen. Da sich die Innenohr-Knochen recht nah am Kiefer befinden, wird der Ton auch dort aufgenommen und vom Ohr als normaler Ton interpretiert.
Neun MP3-Player im Test - Vergleichtstest

Das auf den Namen Play-a-Grill getaufte System besteht zum Großteil aus Bauteilen herkömmlicher MP3-Player. Die Steuerung der Musikwiedergabe erfolgt über die Zunge des Trägers. Diese ungewöhnliche Bedienung könnte das System in Zukunft auch für Menschen mit Lähmungen oder eingeschränkter Beweglichkeit interessant machen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1484284
Content Management by InterRed