576700

Samsung Galaxy Tab auf dem IFA-Stand geknackt

03.09.2010 | 12:11 Uhr |

Bereits einen Monat vor dem Start ist das Samsung Galaxy Tab geknackt worden. Auf dem IFA-Stand machte sich ein Hacker über das Gerät her.

Normalerweise werden neue Geräte kurz nach dem Verkaufsstart geknackt. Beim iPad-Konkurrenten Samsung Galaxy Tab ist dies bereits einen Monat vor dem Start gelungen. Ein Hacker widmete sich einfach einem Gerät, das auf der IFA ausgestellt wird.

Ein Mitglied von Sera-Apps , einer deutschen Gruppe von Android-Entwicklern, hat sich auf der IFA einen Prototypen des Samsung Galaxy Tab genauer angeschaut. Dabei gelang es ihm das Gerät zu knacken und dadurch Superuser-Rechter zu erhalten. Wie es ihm genau gelang, erläutert der Hacker nicht. Dafür liefert er als Beweis ein Bild von dem gehackten Gerät. Ob diese Methode bei der finalen Version des Samsung Galaxy Tabs möglich sein wird, bleibt abzuwarten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
576700