841797

Microsoft Kinect in der Damen-Umkleide

11.05.2011 | 15:31 Uhr |

In Moskau waren Anfang Mai Kinect-Kameras auf Kundinnen eines Bekleidungsgeschäfts gerichtet.

In einer Moskauer Filiale des Mode-Geschäfts Topshop hat das Augmented-Reality-Unternehmen AR Door eine Microsoft-Kinect-Konsole aufgestellt, die den Kundinnen beim Umziehen hilft. Genau genommen, müssen diese sich gar nicht mehr umziehen: Die Software legt die gewünschte Kleidung im Kamerabild virtuell über die Kundin.

 
Wie bei Kinect üblich, steuern die User das Bildschirmgeschehen mit Gesten. Die in der Kinect-Leiste integrierten Kameras erfassen ein dreidimensionales Bild der Umgebung und des Spielers – beziehungsweise des Kunden im Kaufhaus. Ob das Augmented-Reality-Bild für die Kaufentscheidung reicht, sei dahingestellt. Die Aktion ist wohl eher als Marketing-Gag zu sehen.

Video: Kinect vorgestellt

0 Kommentare zu diesem Artikel
841797