31.07.2012, 05:58

Michael Söldner

Kuratas

Japanische Firma stellt Mech für 1,3 Millionen Dollar vor

©youtube.com

Mit dem 4,4 Tonnen schweren Mech-Roboter namens Kuratas gehen Träume von Videospielern in Erfüllung.
Die Japaner sind verrückt nach haushohen Robotern, die sich von Menschen steuern lassen. Die Firma Suidobashi Heavy Industries sorgt für die Erfüllung dieses Traums. Der mit Diesel betriebene und über vier Meter hohe Roboter namens Kuratas bietet genügend Platz für einen menschlichen Piloten, lässt sich jedoch auch über ein Smartphone von außen steuern.

Das von vier Rädern angetriebene Mech-System wiegt beachtliche 4,4 Tonnen und bewegt sich mit maximal 10 Kilometern pro Stunde. Sogar über Waffensysteme verfügt Kuratas. Dabei handelt es sich um einen Raketen-Werfer, der über Wasserdruck kleine Projektile verschießt, die jedoch keine ernsthaften Verletzungen hervorrufen sollen. Zudem sind zwei Gatling-Guns verbaut, die über ein Lächeln des Piloten aktiviert werden.
Die verrücktesten Eigenheime der Geeks - Völlig abgedreht

Wer sich einen Kindheitstraum erfüllen möchte, muss jedoch tief in den Geldbeutel greifen. Kuratas kostet je nach Ausstattung rund 1,3 Millionen US-Dollar. In einem unterhaltsamen Video stellen die Macher die Bedienung des Mech-Systems vor. Auch wenn es sich nicht um einen echten Kampfroboter handelt, dürfte die Entwicklung speziell auf Messen für begeisterte Besucher sorgen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1534296
Content Management by InterRed