2085333

Kung Fury: Schräger Kurzfilm feiert Premiere auf Youtube

29.05.2015 | 12:53 Uhr |

Zeitreisen, Adolf Hitler, Kung Fu und David Hasselhoff. Passt das zusammen? Ja - wenn man sich Kung Fury anschaut.

Der Kurz-Film King Fury kann nun in voller Länge und komplett kostenlos auf Youtube angeschaut werden. Im Dezember 2013 hatte der Autor, Regisseur und Schauspieler David Sandberg eine Kickstarter-Kampagne zur Realisierung des Films gestartet, die äußerst erfolgreich verlief. Es wurden 630.000 US-Dollar gesammelt. Der fertige Film ist nun auf Youtube erschienen. Auf der Kung-Fury-Website ist der Film auch in einer HD-Auflösung erhältlich.

Die schräge Handlung des Films: Kung Fury (David Sandberg) - US-Cop und Kung-Fu-Profi - reist in den 1980er Jahre zurück in die Zeit des Zweiten Weltkriegs, um Adolf Hitler zu töten. Er will den Tod seines Freundes rächen. Doch dann läuft bei der Zeitreise auch noch etwas schief und Wikinger kommen ins Spiel.

Inhaltlich bietet Kung Fury alles was man von einem Trash-Film erwartet. Hirnlose Dialoge, schräge Charaktere, Anspielungen auf Video-Spiel-Klassiker, bizarre Kulissen, irre Szenenwechsel... In der Summe ergeben die Zutaten aber ein durchaus kurzweiliges Filmvergnügen. David Sandberg selbst bezeichnet sein Werk als "eine Hommage und einen Liebesbrief an die 80er Jahre". Nach der Premiere dankte Sandberg per Twitter allen Unterstützern. Hollywood ist durch Kung Fury bereits auf den Sandberg aufmerksam geworden.

Hier der komplette Kurz-Film auf Youtube mit deutschen Untertiteln:

Den Titelsong " True Survivor" trällert übrigens David Hasselhoff. Das dazugehörige Youtube-Video wurde seit Mitte April bereits über 11 Millionen Mal auf Youtube angeschaut:

0 Kommentare zu diesem Artikel
2085333