147116

Microsoft testen neue Suchmaschine

03.03.2009 | 09:15 Uhr |

Microsoft hat mit internen Tests seiner neuen Suchmaschine begonnen. Kumo soll die wenig erfolgreiche Live Search ablösen.

Wie die Microsoft-Kennerin Mary-Jo Foley erfahren haben will, hat Microsoft mit internen Tests seiner neuen Suchmaschine Kumo begonnen. Das gehe demnach aus einer Mail des für die Live Search verantwortlichen Mitarbeiters Satya Nadella an andere Microsoft-Angestellte hervor.

Microsoft will mit kumo.com Feedback der internen Tester einholen. Der Zugriff auf kumo.com ist nur von innerhalb des Microsoft-Netzwerks möglich. Microsoft will zudem den internen an die live-Search gerichteten Suchtraffic an kumo.com weiterleiten. Die Bezeichnung Kumo wird in diesem Zusammenhang ausdrücklich als Codename bezeichnet. Kumo kommt aus dem Japanischen und bedeutet soviel wie Wolke oder Spinne.

Mary-Jo Foley vertritt allerdings die Ansicht, dass Kumo durchaus die endgültige Bezeichnung für die Nachfolgerin der Live Search werden könnte . Mit Kumo will Microsoft am Suchmaschinenmarkt einen Neuanfang starten und endlich näher an das allseits dominierende Google rankommen .

0 Kommentare zu diesem Artikel
147116