2225866

Kugelsicher: Altes Nokia-Handy rettet Mann das Leben

06.10.2016 | 10:50 Uhr |

Ein altes Nokia-Handy hat einem Mann das Leben gerettet: Es fing eine Kugel auf. Die Patrone steckt noch in dem Handy.

Da sag doch noch einmal jemand, ein alter Handy-Knochen sei zu nichts mehr zu gebrauchen: Ein altes Nokia-Handy hat in Afghanistan einem Menschen das Leben gerettet. Weil es eine Kugel auffing.

Das spektakuläre Foto, das Peter Skillman getwittert hat, zeigt ein zerstörtes Nokia-Handy.

Auf der Vorderseite des Handys sieht man deutlich ein großes Loch links unten im Display. Den Grund für dieses Loch liefert das Foto von der Rückseite des Nokia-Handys: Eine Patrone steckt in dem Handy und ragt noch etwas aus der Rückseite heraus.

Laut Peter Skillman stammt das Fotos aus Afghanistan. Die Kugel soll letzte Woche das Handy getroffen haben. Das Opfer überlebte, das Nokia rettete dem Mann das Leben. Zumindest schreibt das Skillman so. Wir konnten Skillmans Bericht nicht überprüfen. Theoretisch ist es aber denkbar, dass Skillman auf einen Fake hereingefallen ist. Das Foto stammt laut Uhberrechtsangabe von der Online-Plattform 9gag .

Prompt kursieren nun witzige Persiflagen auf Nokia-Handys im Internet. Sie zeigen zum Beispiel einen Mann, der sich eine „kugelsichere Weste“ aus lauter alten Nokia-Handys umgehängt an. Ein anderes Photo zeigt einen Rammtrupp der Polizei, der mit einem übergroßen Nokia eine Tür aufbricht. Aus Syrien stammt ein ähnliches Foto, das einen Vorfall aus dem Jahr 2012 zeigen soll: Damals rettete ein Nokia X2 einem Fotografen das Leben, als dieser während des syrischen Bürgerkriegs filmte.

Auch ein iPhone stoppte schon einmal eine Kugel bei einem Raubüberfall.

Dass Skillman dieses Foto von einem Kollegen zugespielt bekam, ist kein Zufall. Denn Skillman hat als VP Smart Devices Ux Design für Nokia bis 2011 gearbeitet. Danach wechselte Skillman zu Here, das mittlerweile Audi, BMW und Daimler gehört. Seit Juni 2015 arbeitet Skillman für Microsoft.
 
Be dem lebensrettenden Nokia könnte es sich um ein Nokia 301 oder um ein Nokia 105 handeln. Nicht aber um ein 3310, wie vielfach berichtet wird. Das 3310 wäre noch einmal deutlich älter als das 301.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2225866