2220121

Künstliche Intelligenz - was wird aus uns?

14.09.2016 | 14:34 Uhr |

Künstliche Intelligenz ist schon in so vielen Bereichen vorhanden, wir merken es nur nicht. Aber KI steht noch am Anfang - gut oder schlecht für uns?

Künstliche Intelligenz ist ein spannendes Thema - eine Software, die sich selber fortschreibt, die selbstständig lernt und immer neue Vernetzungen bildet und Schlüsse daraus zieht. Grundlage dafür sind gewaltige Datenmengen, die wir alle schon seit vielen Jahren mehr oder weniger freiwillig liefern. Sie sind das Futter für die intelligenten Systeme, die diese Daten immer schneller mit immer neuen Ergebnissen verarbeiten. Das Bedrohliche dabei: Wir könnten die Kontrolle über die KI verlieren - sie könnte sich verselbständigen, uns nicht mehr brauchen - und uns im schlimmsten Fall auch töten. Das ist die eine Sicht von KI-Experten - im Beitrag Künstliche Intelligenz: Wird sie uns eines Tages töten? von Jay Tuck können Sie mehr darüber lesen.

Andere KI-Experten sind da weniger aufgeregt, was unser Ende angeht. Ihre Sicht ist vielleicht eher kränkend für die Menschen, die sich gern für die Krone der Schöpfung halten. So sagt beispielsweise Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber: Künstliche Intelligenz interessiert sich nicht für uns Menschen . Intelligente Systeme, die sich fortwährend selber weiterentwickeln und uns und unsere Fähigkeiten damit eines Tages weit in den Schatten stellen, werden uns dann vielleicht gar nicht mehr weiter zur Kenntnis nehmen. Weil wir uns nicht mehr auf demselben Level bewegen. "Fünfjährige Mädchen interessieren sich für Fünfjährige Mädchen, Politiker interessieren sich für Politiker, und intelligente Systeme werden sich für intelligente Systeme interessieren", so sieht es Prof. Schmidhuber.

Also doch keine Gefahr für den menschlichen Fortbestand? Eines ist sicher: KI wird unser Leben in vielen Bereichen verändern - aber es wird nicht alles schlecht sein. Spannend, wie es - mit uns - weitergeht, bleibt es allemal.

Diese Beiträge - und viele mehr - finden Sie auch über  www.pcwelt.de/experten im Experten-Netzwerk der PC-WELT.

Hier lesen Sie Gastbeiträge unter anderem zu vielen Themen, die in der klassischen redaktionellen Berichterstattung nicht aufgegriffen werden. Denn das ist unser Anliegen mit dem Experten-Netzwerk: Ihnen, unseren Lesern, eine noch größere Themenvielfalt zu bieten.

Stöbern Sie in den Beiträgen, lernen Sie Neues kennen, erweitern Sie Ihren Horizont. Unsere Gastautoren sind kompetente Fachleute, die ihr Wissen gern mit Ihnen teilen.

Sie sind selbst ein Experte auf Ihrem Gebiet? Und möchten Ihr Wissen gerne teilen? Dann schreiben Sie uns!

0 Kommentare zu diesem Artikel
2220121