79394

Kündigungswelle bei Dot-coms

16.06.2000 | 12:31 Uhr |

Nach der jüngsten Kündigungswelle bei zahlreichen Internet-Startups will jetzt auch der Online-Musikanbieter EMusic.com rund ein Fünftel seiner Angestellten entlassen.

Nach der jüngsten Kündigungswelle bei zahlreichen Internet-Startups - etwa Salon.com. PlanetRx oder KBKids.com - will jetzt auch der Online-Musikanbieter EMusic.com einen Großteil seiner Angestellten entlassen. Durch die Kündigungen und weitere Kürzungsmaßnahmen will EMusic seine Ausgaben im kommenden Geschäftsjahr um rund 15 Millionen US-Dollar verringern.

Mit den Entlassungen reduziert der Internet-Musikvertreiber seine Belegschaft auf 180 Mitarbeiter. Damit fällt rund jeder fünfte Angestellte den Einsparungen zum Opfer. "Auch wenn der Online-Musikmarkt extremen Wachstumschancen entgegen sieht, sehen wir uns gezwungen, unsere Ausgaben umsichtig und knallhart zu kalkulieren", erklärte EMusic-CEO Gene Hoffman gegenüber dem US-Branchendienst CNet.

EMusic hatte 1998 als eines der ersten Online-Unternehmen damit begonnen, digitale Musik-Downloads im Web anzubieten. (PC-WELT, 16.06.2000, jas)

Dot-com wieder out (PC WELT Online, 13.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
79394