2111919

Kritik an Video-Autoplay-Funktion bei Facebook & Co.

27.08.2015 | 16:26 Uhr |

Der Virginia-Doppelmord an TV-Journalisten hat für Kritik an der Video-Autoplay-Funktion bei Facebook und Twitter gesorgt.

Zwei TV-Journalisten wurden am Mittwoch während einer Live-Sendung am Mittwoch in Virginia von ihrem Ex-Kollegen ermordet. Der Täter drehte während der Tat ein Video, das er kurze Zeit später über soziale Netzwerke verbreitete. Twitter, Facebook, Instagram und viele andere Dienste spielen Videos automatisch ab, sobald sie in dem Feed der Nutzer gelangen. So auch in diesem Fall. Dadurch ist die standardmäßig bei solchen Diensten eingeschaltete Autoplay-Funktion erneut in die Kritik geraten.

Hauptargument: Ohne Vorwarnung werde automatisch Videos abgespielt, die der Nutzer -  in diesem Fall - mit Sicherheit nicht sehen möchte. Bisher wollen Facebook und Twitter die Autoplay-Funktion nicht standardmäßig deaktivieren. Vermutlich weil sie den Unternehmen Geld beschert. Werbe-Clips erhalten eine höhere Aufmerksamkeit, wenn sie sofort abgespielt werden.

Es gibt aber auch noch ganz andere Gründe für Nutzer, die Autoplay-Funktion zu deaktivieren: Unterwegs verschlingen die unerwünscht abgespielten Videos unnötig Datenvolumen und belasten die Akkulaufzeit des Geräts.

So deaktivieren Sie die Autoplay-Funktion auf Facebook und Twitter

In der Facebook-App deaktivieren Sie die Autoplay-Funktion über die App-Einstellungen. Auf der Facebook-Website klicken Sie oben rechts auf den Pfeil nach unten und wählen dann im aufklappenden Menü "Einstellungen" aus. Im neuen Fenster rufen Sie dann "Videos" auf und ändern und "Video-Autoplay" die Standardeinstellung in "Aus" um.

Auch bei Twitter kann die Autoplay-Funktion in den Einstellungen deaktiviert werden. Entfernen Sie dort unter "Account" den Haken bei "Video automatisch abspielen".

0 Kommentare zu diesem Artikel
2111919