91506

Intel kürzt bei Entwickler-Forum

10.02.2009 | 11:38 Uhr |

Intel muss sparen. Und sagt sein bekanntes Intel Developer Forum (IDF) in Taipei, der Hauptstadt von Taiwan ab. Das IDF in Peking wird zudem auf einen Tag gekürzt.

Qimonda kämpft ums Überleben, Infineon ist schwer angeschlagen, AMD entlässt Mitarbeiter und verordnet Kurzarbeit, sogar Microsoft setzt Mitarbeiter vor die Tür - und selbst Branchenprimus Intel muss sparen. Der Chip-Gigant teilte mit, dass er das renommierte alljährliche Intel Developer Forum (IDF) in Taiwans Hauptstadt Taipeh dieses Jahr ausfalllen lässt. Das IDF in Chinas Hauptstadt Peking wiederum findet zwar statt, wird aber auf einen Tag zusammengestrichen, wie Intel mitteilt . Intel will als Ersatz für das ausgefallene IDF verstärkt die im Juni in Taipeh stattfindende Computex nutzen.

Intel nutzt das IDF dazu, neue Entwicklungen und Produkte vorzustellen und sich als Motor des technischen Fortschritts zu präsentieren. Außerdem konnten sich Entwickler von Firmen rund um den Globus mit den Verantwortlichen bei Intel über technische Detailfragen austauschen.

Das IDF findet seit 1996 in Taiwan statt. Das letzte Mal, dass Intel das wichtige IDF in Taiwan ausfallen ließ, war im Jahr 2003. Damals machte gerade die Infektionskrankheit SARS die Runde. Um eine Ausbreitung der Seuche zu verhindern, sagte Intel kurzerhand die IDFs in Taipeh und Peking ab.

0 Kommentare zu diesem Artikel
91506