Androidwelt Überblick Androidwelt Abo
17.02.2012, 18:49

Denise Bergert

Kriegseinsatz

US-Armee wird mit Android-Geräten ausgestattet

©Google

Die US-Streitkräfte in Afghanistan bekommen Smartphones und Tablet-PCs mit Googles mobilem Betriebssystem Android.
Wie das US-Militär heute bekannt gibt, sollen die Streitkräfte in Afghanistan mit Android-Geräten ausgestattet werden. Mit Hilfe von Smartphones und Tablet-PCs sollen die Streitkräfte im Kampfeinsatz miteinander kommunizieren und so beispielsweise über Videos und Nachrichten Krisengebiete und mögliche Gefahrensituationen besser einstufen. Auch die Übermittlung von GPS-Koordinaten soll dabei eine wichtige Rolle spielen.

Wie ein Sprecher auf der gerade in London stattfindenden Tactical Communications Conference 2012 bestätigte, arbeitet das US-Militär derzeit außerdem an einem eigenen App Store. Über diesen sollen Soldaten in Zukunft unter anderem Übersetzungssoftware für ihre mobilen Endgeräte beziehen können.
Welche Smartphone- und Tablet-Modelle für den Kriegseinsatz ausgewählt und ab März nach Afghanistan geliefert werden, ist bislang nicht bekannt. Mutmaßungen zufolge könnte Motorolas Defy jedoch eine gute Wahl darstellen. Das Smartphone ist besonders robust und hält Stößen als auch dem Fall aus großer Höhe stand.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:

Smartphone Tarifrechner

Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner auf androidwelt.de finden Sie schnell den passenden Handytarif. mehr

1342739
Content Management by InterRed