84430

NoScript-Autor hackte Adblock Plus

06.05.2009 | 14:13 Uhr |

Giorgio Maone, Autor von NoScript, entschuldigt sich für seinen Hacker-Angriff auf das Firefox-Addon Adblock Plus: „Ich habe etwas Falsches getan, das ich für immer bereuen werde“.

Das Firefox-Addon NoScript blockt bösartige Skripte auf Webseiten, indem es Javascript deaktiviert. Wie der Autor Giorgio Maone bestätigte, enthielt sein Update von letztem Freitag aber auch Code, der die Firefox-Erweiterung Adblock Plus von Wladimir Palant manipulierte. Adblock Plus verbannt Werbebanner aus dem Browser-Fenster. Weil eine Filterliste von Adblock Plus Maones NoScript und FlashGot blockierte, sah Maone Rot.

„Ich habe etwas Falsches getan, das ich für immer bereuen werde. Ich habe die Macht von NoScript und das enorme Vertrauen der User missbraucht[…]. Das ist unentschuldbar. Ich werde so etwas nie wieder in meinem Leben tun.“, entschuldigte sich Maone in seinem Blog .

Die Eskalation begann damit, dass Maone einen bekannten Fehler in Adblock Plus ausnutzte, um Werbung auf seiner Webseite am Filter vorbeizuschmuggeln. Ares2, Ersteller der Filterliste EasyList, legte Updates nach, die schließlich sogar die Domains von Maone betrafen. Daraufhin schleuste Maone seine eigene Filterliste direkt in Adblock Plus ein. Wladimir Palant, Autor von Adblock Plus, erkannte den Eingriff und warnte die NoScript-User in seinem Blog .

0 Kommentare zu diesem Artikel
84430