247985

Kournikowa-Autor meldet sich

14.02.2001 | 12:19 Uhr |

Der mutmaßlich Autor des Kournikowa-Wurms hat sich zu Wort gemeldet. Er bedauert, dass der Wurm einen derartigen Wirbel verursacht habe, spart jedoch nicht mit Häme gegenüber geschädigten Nutzern.

Der mutmaßlich Autor des Kournikowa-Wurms hat sich zu Wort gemeldet. Unter dem Pseudonym "OnTheFly" teilte der Autor mit, dass das Programm nicht dazu gedacht war, Schaden anzurichten.

Dennoch fühlt er sich nicht für Schäden verantwortlich, die die Nutzer durch das Öffnen der Mail erlitten haben. Diese müssten vielmehr die Schuld bei sich selbst suchen.

Der Autor, der vermutlich aus Holland oder Umgebung stammt, schreibt weiter "Ich möchte nur sagen, dass ich niemanden, der das Attachement öffnete, schaden wollte." Mit den Betroffenen hat er jedoch wenig Mitleid: "Allerdings ist es ihre eigene Schuld, wenn sie sich mit dem Anna-Kournikowa-Virus, dem OnTheFly-Virus oder wie sie ihn auch immer nennen, infiziert haben."

OnTheFly ließ weiter verlautbaren, dass das Programm, welches in einigen Fällen zum kompletten Zusammenbruch der Mail-Server führte, mit einem so genannten "Visual-Basic-Worm-Generator" geschrieben wurde.

Erst am Dienstag tauchten erste Berichte über den Kournikowa-Wurm auf. Die Mail gab vor, ein Bild der russischen Tennis-Spielerin zu enthalten. Beim Öffnen der Mail wurde allerdings ein VBS-Script ausgeführt, welches eine infizierte Mail an alle im Adressbuch vorhandenen Einträge versendet. (PC-WELT, 14.02.2001, mp)

Infos zum Virus in der PC-WELT Virendatenbank

PC-WELT Report: Kostenlose Antiviren-Software im Test

Vorsicht: Neuer Wurm im Umlauf (PC-WELT Online, 13.02.2001)

Wieder im Umlauf: ILOVEYOU (PC-WELT Online, 09.02.2001)

Trojanisches Pferd bei AOL (PC-WELT Online, 02.02.2001)

Virus schlägt zu (PC-WELT Online, 19.01.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
247985