118392

Kostenloser Navigationsdienst ausgeweitet

01.09.2007 | 14:37 Uhr |

DasÖrtliche hat die Unterstützung der kostenlosen Navigationssoftware Ö-NAVI auf weitere Handy-Typen ausgeweitet. Ab sofort können auch Nutzer von Blackberrys und diversen Nokia-Handys auf die Software-Lösung zurückgreifen.

Deutschland lokales Verzeichnis DasÖrtliche erweitert die Zahl der Mobiltelefone, mit denen die kostenlose Navigationssoftware Ö-NAVI verwendet werden kann. Damit lassen sich diverse Blackberrys und Handy-Typen zu einem vollwertigen Navigationssystem aufwerten: „Dies ist nur der erste Schritt in der Ausweitung der Handys auf denen das Ö-NAVI laufen wird. Wir werden bis zum Ende des Jahres die Anzahl der Handys, auf denen Ö-NAVI läuft, mehr als verdoppeln“, erklärt Andreas Bais, Produktmanager Mobile bei DasÖrtliche . Derzeit unterstützt werden z.B. die Blackberry Modelle 8100, 8700 und 8800 in der Prosumer Version sowie das Nokia N95 und das Nokia 6110 Navigator. Sollte sich Ihr Mobiltelefon noch nicht in der Liste der unterstützten Geräte befinden, so besteht die Möglichkeit, sich per Benachrichtigungs-Funktion auf www.oe-navi.de informieren zu lassen, sobald die Software für das eigene Handy verfügbar ist.

Im Vergleich zu anderen Navigationslösungen stehen bei Ö-NAVI sowohl Software als auch die Routeninformationen kostenlos zum Download bereit. Kosten entstehen dem Anwender nur für den anfallenden Datentransfer. Im Gegenzug bietet die Software gesprochene Straßen- und Ortsnamen, ein Stauwarnsystem, eine integrierte Adresssuche über DasÖrtliche sowie unterschiedliche Darstellungsoptionen. Kommt ein Blackberry 8800 oder das Nokia 6110 Navigator zum Einsatz, so wird nicht einmal ein externer GPS Empfänger nötig, da beide Geräte bereits über eine integrierte Satellitenerkennung verfügen.

Ö-NAVI lässt sich mit wenigen Handgriffen herunterladen und installieren. Eine SMS mit dem Wort oenavi an die Nummer 0177/1781257 löst den Download-Vorgang aus. Das nur wenige huntert Kilobyte große Programm kann daraufhin auf dem Mobiltelefon installiert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
118392