132342

Kostenloser Internetzugang

12.02.2001 | 17:08 Uhr |

American Express stand bisher für weltweites Bezahlen ohne Bargeld. Nun sollen dessen Mitglieder damit auch das Internet erobern können: kostenlos und zeitlich unbefristet. Zunächst ist das Angebot allerdings auf Kartenbesitzer in den USA beschränkt.

American Express stand bisher für weltweites Bezahlen ohne Bargeld. Nun sollen dessen Mitglieder damit auch das Internet erobern können: kostenlos und zeitlich unbefristet. Zunächst ist das Angebot allerdings auf Kartenbesitzer in den USA beschränkt.

"American Express Online" (Amex Online) heißt der neue Internet Service Provider. Bisher wurde er noch nicht offiziell vorgestellt und steht vorerst auch nur Windows-Anwendern aus den USA offen. Eine baldige Ausweitung auf Kanada ist geplant. Das Installationsprogramm kann entweder von der unten angegebenen Web-Adresse heruntergeladen, oder auf CD bestellt werden.

Amex Online bietet seinen Nutzern einen zeitlich unbefristeten und kostenlosen Internetzugang. Dazu einen Kundenservice rund um die Uhr, einen Webmail-Account (IhrName@amexol.net) und fünf Megabyte Webspace. Außerdem einen geschützten Zugang zu den Karteninformationen und Online-Shopping-Angebote für Kartenbesitzer.

Bleibt abzuwarten, ob das Angebot auch auf deutsche Kartenbesitzer ausgeweitet wird und ob es überhaupt aufrecht erhalten werden kann. Denn die bisherigen Versuche von Providern, in den USA einen kostenlosen Internetzugang zu etablieren, waren bisher nicht von Erfolg gekrönt. (PC-WELT, 12.02.2001, hc)

www.amexol.net

Aus für Gratis-Internet? (PC-WELT Online, 19.01.2001)

Gratis-Web von Yahoo (PC-WELT Online, 11.07.2000)

Erster Gratis-Provider pleite (PC-WELT Online, 06.07.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132342