197464

Kostenlose VoIP-Software für Nero-Anwender

10.03.2006 | 12:47 Uhr |

Der Hersteller der bekannten Brenn-Software Nero wird sein Voice-over-IP-Programm Sipps in seine Brenn-Suite integrieren. Anwender die bereits VoIP nutzen, wird das kaum interessieren.

Das kostenlose Telefonieren von PC zu PC über das Internet ist schon lange möglich. Viele Anwender nutzen Programmen wie Skype ganz selbstverständlich.
Dennoch ist es gut möglich, dass die Entscheidung des Brennprogrammherstellers Bewegung in den VoIP-Markt bringt. Denn Nero ist ein extrem weit verbreitetes Programm. Laut Hersteller setzen 200 Millionen Anwender die Software ein. Voraussichtlich im April wird das VoIP-Tool in einem Update für Nero 7 enthalten sein. Wer also seine Brenn-Software nach diesem Zeitpunkt aktualisiert, findet automatisch das neue Tool auf seinem System.

Auf diese Weise werden sehr schnell, sehr viele Anwender mit der Möglichkeit zur Internet-Telefonie ausgestattet. So kommen vielleicht auch Leute auf die Idee, VoIP einmal zu testen, die sich sonst nicht um diese Technik kümmern würden. Allerdings bleibt auch dann noch die Hardware-Barriere. Es müssen mindestens ein Mikrofon und Lautsprecher vorhanden sein – besser ist aber ein Headset.

Übrigens: Updates für Nero 6 oder ältere Versionen werden das VoIP-Tool voraussichtlich nicht enthalten. Allerdings lässt sich das Programm ja schon jetzt in einer funktionsreduzierten Version herunterladen: Zum Download von Sipps .

0 Kommentare zu diesem Artikel
197464