14.04.2011, 10:55

Hans-Christian Dirscherl

Kostenlose Tool-Sammlung

Microsoft aktualisiert die Sysinternals Suite

Microsoft hat die kostenlose Tool-Sammlung „Windows Sysinternals Suite“ ist in einer neuen Version veröffentlicht. Das Update verbessert die Programme Process Monitor, TCPView und Autoruns.
Die Sysinternals sind eine Tool-Sammlung, die Microsoft im Jahr 2006 eingekauft hat. Sie richtet sich an IT-Profis und soll bei der „Verwaltung, Problembehebung und Diagnose bei Windows-Systemen und -Anwendungen“ helfen, wie Microsoft schreibt.
Laut Changelog hat Microsoft drei Teilanwendungen der Sysinternals aktualisiert:
Der Process Monitor überwacht die Dateisystem-, Registrierungs-, Prozess-, Thread- und DLL-Aktivitäten in Echtzeit. Er trägt nun die Versionsnummer 2.95 und liefert unter anderem auch DLL-Versions-Informationen auf der Prozess-Seite des Event-Eigenschaften-Dialoges.
TCPView wurde auf Version 3.04 aktualisiert. Dieses Tool liefert eine Auflistung aller TCP- und UDP-Endpunkte auf dem Windows-System. Hier wurde die Aktualisierung der Anzeige auch für den Fall verbessert, dass es viele aktive Endpunkte gibt. Das dritte und letzte Update betrifft dann Autoruns, das nun die Versionsnummer 10.07 trägt. Autoruns tut genau das, was der Name sagt: es zeigt alle Programme aus dem Autostart-Ordner an. Hier wurde unter anderem ein Fehler bei der Process Explorer-Integration auf Windowssystemen mit  64-bit beseitigt.
Kommentare zu diesem Artikel (3)
825602
Content Management by InterRed