207324

Kostenlose Tinte durch selbstgedruckte Werbung

Wer nichts gegen ein wenig Werbung aus dem eigenen Drucker hat, kann sich mit PrintCast die Anschaffung von neuen Tintenpatronen sparen.

Während Drucker oft günstig erhältlich sind, kosten Tintenpatronen richtig Geld. PrintCast will sich nun in diese Bresche werfen und eine Art Subventionsmodell für Druckertinte anbieten. Interessierte Anwender müssen sich hierzu auf der PrintCast-Homepage registrieren und einen Fragebogen ausfüllen. Anhand dieser Angaben ermittelt das Unternehmen die optimale Werbung für den Anwender. Danach folgt die Installation eines Treibers, der vor dem eigentlichen Druckertreiber sitzt und bei jedem Ausdruck eine Verbindung zum PrintCast-Server herstellt.

Die Server übertragen automatisch Werbebanner, die auf jedem Ausdruck angebracht sind. Der ursprüngliche Inhalt des Dokuments wird um etwa 20 Prozent verkleinert, damit die Werbung Platz hat. Von Zeit zu Zeit übermittelt PrintCast auch eine komplette DIN-A4-Seite, dafür sind nachfolgende Druckseiten komplett werbefrei. Die Vergütung richtet sich nach dem Format der Werbedrucke, für ein kleines Werbebanner werden beispielsweise rund 20 Cent gutgeschrieben. Ab einem Guthaben von 50 Euro können die Nutzer dann ein Gratis-Tintenpaket anfordern. Das System unterstützt alle gängigen Druckermodelle. PrintCast befindet sich noch in der Startphase, Anmeldungen werden aber bereits entgegengenommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
207324