87614

Kostenlose Songs sollen Fans beschwichtigen

18.12.2000 | 10:19 Uhr |

Die amerikanische Hardrockband Rage Against The Machine will verärgerte Napster-Fans weiter beschwichtigen. Die Band stellte als erneute Entschuldigung für die Aussperrung von Usern des MP3-Tauschservices zahlreiche Songs und Videos zum kostenlosen Download bereit. Das Material ist bislang unveröffentlicht.

Die amerikanische Hardrockband Rage Against The Machine will verärgerte Napster-Fans weiter beschwichtigen. Die Band stellte als erneute Entschuldigung für die Aussperrung von Usern des MP3-Tauschservices zahlreiche Songs und Videos zum kostenlosen Download bereit. Das Material ist bislang unveröffentlicht und beinhaltet zum Großteil Live-Aufnahmen.

Zahlreiche Napster-User waren letzte Woche gesperrt worden, nachdem die Manager und das Plattenlabel der Hardrocker bei der Web-Musiktauschbörse Beschwerde wegen Copyrightverletzungen für den Download von "Rage"-Songs eingereicht hatten.

Die Sperrung der Accounts war allerdings ohne Wissen der Bandmitglieder erfolgt. Rage Against The Machine hatten sich in der Vergangenheit immer wieder für den umstrittenen File-Sharing-Service ausgesprochen.

Die Hardrocker entschuldigten sich schon letzte Woche öffentlich bei ihren Fans für die Aktion und kündigten an, alles zu unternehmen, um den Napster-Bann ihrer Fans aufzuheben.

Zur Unterstreichung ihrer guten Absicht, bietet die Band ihren Fans nun die Möglichkeit, 15 neue Songs sowie acht Videofiles ohne Gebühr von ihrer Website herunterzuladen. "Wir möchten uns damit für eure Geduld in dieser Angelegenheit bedanken", erklärte Guitarrist Tom Morello auf der Website. (PC-WELT, 18.12.2000, jas)

Rage Against The Machine im Internet

Weitere Napster-User gesperrt (PC-WELT Online, 08.12.2000)

Musiker klagen gegen MP3.com (PC-WELT Online, 07.12.2000)

Napster-Nutzer verwarnt (PC-WELT Online, 04.12.2000)

Napster-User in flagranti erwischt (PC-WELT Online, 30.11.2000)

EMusic gegen Napster (PC-WELT Online, 22.11.2000)

Napster: Standard- und Premium-Varianten? (PC-WELT Online, 06.11.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
87614