174564

Microsoft Bing Maps mit Sprachführung

12.05.2010 | 12:18 Uhr |

Der Software-Riese Microsoft hat in seinem Blog zur Kartensoftware Bing zwei Neuerungen für Smartphones mit Windows Mobile angekündigt. Neben der grafischen Überarbeitung der Bing-App wurde eine sprachgeführte Navigation implementiert.

Der Optionsumfang der Navigationslösung ist im Vergleich zu Onboard-Navigation von Konkurrenten wie Navigon oder Tomtom noch begrenzt. Es besteht nur die Wahl zwischen der schnellsten und der kürzesten Route, außerdem kann man die Software anweisen, Staus und Mautstellen zu vermeiden. Bing Maps nutzt für die gesprochenen Richtungsanweisungen Software von Tellme. Zudem steht Bing Maps Navigation derzeit nur in den USA zur Verfügung.

Microsoft ist mit Bing Maps der dritte große Konzern, der eine kostenlose, sprachgeführte Navigation anbietet. Zuvor hatte Google seine Sprachnavigation in den USA und inzwischen auch in England gestartet , kurz darauf bot Nokia seine Navigationslösung auf etlichen Handymodellen weltweit kostenlos an. Bing-Navigation funktioniert laut Microsoft derzeit auf 13 Handymodellen, darunter HTC Diamond 2 , Touch Pro 2 und HD 2 . Außerdem ist die Nutzung auf die Netze von Sprint, T-Mobile und AT&T in den USA beschränkt.

Seit gestern stellt zudem O2 seinen Kunden eine kostenlose Navigationslösung zur Verfügung. Auch bei dieser Lösung wird das Kartenmaterial nicht komplett auf das Smartphone heruntergeladen, sondern während der Fahrt online genutzt, was eine ständige gute UMTS-Verbindung voraussetzt. Zudem fallen im Ausland teuere Roaminggebühren an. Sowohl die Telmap-Lösung von O2 als auch die Bing Maps-Lösung sind also ebenso wie Google Maps Navigation eher als Notlösungen zu verstehen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
174564