Kostenlose Anwendungen

Android Market überholt Apples App Store

Freitag, 29.04.2011 | 18:04 von Denise Bergert
Googles Android-Marktplatz hat Apples App Store in Bezug auf die Anzahl der kostenlosen Apps erstmals überholt. Die Download-Plattform bietet bereits jetzt 10.000 Gratis-Apps mehr, als das Apple-Pendant.
Der Android-Marktplatz könnte Apples App Store in fünf
Monaten überholen
Vergrößern Der Android-Marktplatz könnte Apples App Store in fünf Monaten überholen
© http://www.android.com

Das mobile Google-Betriebssystem Android macht Apple nicht nur auf dem Smartphone- und Tablet-Markt ernsthafte Konkurrenz, sondern überholte den Konzern nun sogar mit seinem Android-Marktplatz . Die Plattform für Spiele und Anwendungen bietet mittlerweile über 10.000 Gratis-Apps mehr, als der Apple App Store. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Marktforschungsunternehmens Distimo.

Das Android-Betriebssystem kann bereits auf 134.000 kostenlose Apps zurückschauen, im App Store von iPhone & Co. finden sich nur 122.000 Gratis-Anwendungen. Bei der Anzahl der kostenpflichtigen Apps hat Apple jedoch noch immer die Nase vorn. Der Android-Marktplatz bietet lediglich ein Drittel der im App Store erhältlichen Tools. Der Android Market könnte diese Hürde laut Distimo jedoch auch noch mit Leichtigkeit nehmen und in nur fünf Monaten zum größten Applikations-Marktplatz avancieren.

Download-Plattformen im Vergleich: Android Market gegen Apple App Store

Im Distimo-Report lässt sich zudem ein Cross-Plattform-Trend erkennen. 58 Prozent der Top50-Apps für iOS wurden auch bereits für andere mobile Betriebssysteme umgesetzt. Am teuersten ist die App-Entwicklung für das iPad, während die Preise für andere Plattformen in den letzten Monaten gleich geblieben sind. Laut dem Marktforschungsunternehmen scheinen Entwickler zudem zunehmend auf In-App-Bezahlmodelle zu verzichten.

Eine rosige Zukunft prophezeit Distimo auch Microsofts Windows Phone 7 Marktplatz. Die Plattform könnte Nokias Ovi Store und die BlackBerry App World überholen, noch bevor das neue Betriebssystem seinen einjährigen Geburtstag feiert.

Freitag, 29.04.2011 | 18:04 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
834488