46176

Kostenfalle Handy: Software soll Kindern Basiswissen vermitteln

20.08.2004 | 16:27 Uhr |

Damit die monatliche Rechnung für das Handy nicht das komplette Taschengeld auffrisst, bietet Outermedia mit "Handy-Kurs mit Polly und Fred“ eine Handy-Kurs-Software, die Kindern das Basiswissen über Handys vermitteln und vor Risiken, wie beispielsweise teuren Downloads, warnen soll.

Mit der Lern-Software "Handy-Kurs mit Polly und Fred" von Outermedia soll Kindern zwischen acht und zwölf Jahren technisches Basiswissen über Handys vermittelt werden. Zugleich wollen die Entwickler den Kleinen kritische Nutzungskompetenz im Umgang mit dem Handy beibringen.

Die Hauptcharaktere der Software sind Polly und Fred, dabei handelt es sich um eine Tintenfischdame und einen Täuberich im Comicstil. Spielerisch wird von den beiden der Umgang mit dem Handy und dessen Funktionsweise erklärt.

Aber auch das Kostenrisiko, dass sich durch das massive Angebot von Klingeltönen, Logos oder Spiele-Downloads ergibt, kommt nicht zu kurz. Die Informationen werden über Zeichentricksequenzen, Übungen, Spiele und einem im Programm integrierten Übungs-Handy vermittelt.

Folgende Themengebiete werden in der Software behandelt:
- (Handy-)Funktionen im Überblick
- Handy-Kodex
- SMS und MMS
- Downloads & Kostenfalle
- Verlust, Pflege
- Netztechnik & Notruf
- Strahlung
- Zukunftsvisionen

Die CD-ROM "Handy-Kurs mit Polly und Fred" soll ab November im Buchhandel zum Preis von 25 Euro erhältlich sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
46176