161570

Novell meldet Quartalsverlust

14.12.2007 | 10:04 Uhr |

Aufgrund gestiegener operativer Kosten musste Novell für sein viertes Fiskalquartal einen Fehlbetrag ausweisen; ein Jahr zuvor war der zweitgrößte börsennotierte Linux-Anbieter noch profitabel gewesen. Die Aktie verlor nachbörslich knapp fünf Prozent.

Für das abgeschlossene Q4 wies Novell (mit Verspätung ) einen Fehlbetrag von 17,9 Millionen Dollar oder fünf Cent pro Aktie aus. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum stand unter dem Strich ein Gewinn von 19,9 Millionen Dollar oder fünf Cent je Anteilschein. Den Quartalsumsatz konnte Novell im Jahresvergleich indes von 234 Millionen Dollar auf 245 Millionen Dollar steigern.

Für das begonnene Geschäftsjahr, das im Oktober 2008 endet, rechnet Novell mit 920 bis 945 Millionen Dollar nach 932 Millionen Dollar im abgelaufenen Fiskaljahr. Die Firma will ihr laufendes Restrukturierungsprogramm fortsetzen und dabei unter anderem Liegenschaften zusammenlegen, wofür zusätzliche Sonderausgaben zwischen 15 und 25 Millionen Dollar anfallen sollen. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
161570