1298121

Koreanische Jahres-Revue: Samsung zählt 164 Geräte

04.04.2006 | 17:28 Uhr |

Etwas ungläubig darf man schon schauen: waren es wirklich so viele ? Der auf den Handymarkt bezogene Weltmarkt-Dritte Samsung hat auf einer Pressekonferenz ein wenig über die aktuelle Lage des Unternehmens geplaudert und den Journalisten vorgerechnet, dass 2005 das Jahr mit der bislang größten Geräteschwemme im Bereich Handys war, die der Konzern je produziert. 164 neue Endgeräte konnte man in den Handel bringen, 53 von ihnen erschienen ausschließlich auf dem Heimatmarkt Korea, 111 bereichern derzeit ausländische Märkte, vorrangig die USA und Europa. Der koreanische Vollsortimenter wagt darüber hinaus im noch laufenden Weihnachtsgeschäft bereits Prognosen fürs abgelaufene Jahr. Demnach habe man 2005 erstmals die Einhundertmillionen-Marke an abgesetzten Einheiten erreicht, was vorrangig der Diversifikation und den Alleinstellungsmerkmalen vieler Geräte zuzuschreiben sei.



2005 brillierte der Hersteller mit mehreren innovativen Ideen, von denen man zwar nicht alle als massenmarkttauglich bezeichnen würde, die aber allesamt ihre Nische erobern konnten. Das "Schüttel"-Handy E760 mit Bewegungssensor und rundem Außendisplay, Bluetooth-Profil A2DP und Softtouch-Oberfläche ist nur der prominenteste Vertreter der aktuellen Geräteserie.


Das i300 als dediziertes MP3-Windows-Smartphone mit 3GB-Festplatte, Transflash-Speichererweiterung und Stereo-Boxen am Gehäusekopf ist ein weiterer Beweis, dass sich der Hersteller mit einer Gerätelinie gerne einer Zielgruppe anpasst.

Weitherhin wagte sich der Hersteller erstmals mit den Geräten D720 und D730 aufs unbekannte Terrain der Symbian-Smartphones. Die Punktlandung wurde zwar von Neuvorstellungen wie Nokias N-Series etwas verhagelt, doch brachte man es dafür an anderer Stelle zur Einzigartigkeit. Für den Heimatmarkt bietet Samsung die beiden WiBro-fähigen Endgeräte H1000 und M8000 an, die mit erheblich höheren Datenverkehrsraten durchs WWW surfen können als hiesige UMTS/HSDPA-Handys. In Korea startete auch das erste Handy mit 8-Megapixelkamera (SPH-V8200); die vollmundigen Versprechung ein überdimensioniertes Gerät mit hochauflösender Minicam auch auf den Deutschen Markt zu bringen, haben sich zumindest in diesem Jahr nicht bewahrheitet.

In der Regel erfährt man bereits im Januar eines Jahres genaueres über die Geräteplanung in Korea, wir dürfen gespannt sein.

Mehr Informationen
» Umsätze / Gewinne / Marktanteile im 3.Quartal 0
5» 49 von 111 Geräten aus 2005 findet man in unserer Übersicht für Samsung-Endgeräte

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298121