67032

Konsolenkrieg: Sony entlässt Mitarbeiter

18.04.2007 | 15:11 Uhr |

Sony denkt über Stellenstreichungen bei seiner Spielesparte nach. Möglicherweise ist das eine Folge des harten Konkurrenzkampfes mit Microsofts Xbox 360 und Nintendos Wii.

Sony will nach einem Bericht der Financial Times Deutschland bis zu acht Prozent der Mitarbeiter seiner Spielesparte in Europa entlassen. Angeblich sind bis zu 160 Stellen betroffen. Außerdem werden wohl weitere Stellenkürzungen in den USA und in Japan erwogen.

Mit dieser Maßnahme will Sony seine Position gegenüber Microsoft und Nintendo stärken. Denn beide Unternehmen setzen Sonys Playstation massiv unter Druck, besonders Nintendos Wii legte einen fulminanten Verkaufsstart hin.

Sony legt aber Wert darauf zu betonen, dass der potenzielle Arbeitsplatzabbau keine unmittelbare Folge des schleppenden Verkaufsstart der Playstation 3. Stattdessen seien "Veränderungen im Geschäftsumfeld" der Grund für die Maßnahme, wie die FTD Sony zitiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67032