1307042

Xbox 720 - weitere Gerüchte zum Grafikchip

25.01.2012 | 12:09 Uhr |

Im Web sind weitere Details zum Grafikchip aufgetaucht, der sich angeblich in der Xbox 720 befinden wird.

Derzeit wird im Web kräftig über die technische Ausstattung der "Xbox 720", dem Nachfolgemodell der Xbox 360, spekuliert. Infos zweifelhafter Herkunft und wilde Gerüchte kursieren im Web. Die CPU soll sich angeblich bereits in der Produktion befinden und den Codenamen Oban tragen. Oban, so heißt es in den jüngsten Berichten , sei von IBM und Global Foundries entwickelt worden.

Mittlerweile gibt es auch weitere Gerüchte zum Grafikchip: Demnach soll in der Xbox 720 erneut ein Grafikchip von AMD (früher ATI) stecken. Der Grafikchip soll auf der Radeon HD 6000-Serie basieren und von der Leistung her vergleichbar mit dem Radeon HD 6670 sein. Der neue Konsolen-Grafikchip wäre damit kompatibel zu DirectX 11. Mit der Massenproduktion der neuen GPU soll Ende 2012 begonnen werden. Unterm Strich soll die neue Xbox 720 eine sechs Mal höhere Rechenleistung als die Xbox 360 besitzen.

Microsoft und Sony dementieren zwar weiterhin offiziell, dass in diesem Jahr die neuen Spielekonsolen vorgestellt werden, die voraussichtlich 2013 die Playstation 3 und Xbox 360 ablösen werden. Nintendo wird auf der Spielemesse E3 im Juni den Wii-Nachfolger Wii U vorstellen. Es wird erwartet, dass auch Microsoft und Sony einen Ausblick auf ihre nächsten Spielekonsolen geben. Diese neuen Konsolen dürften aber nicht vor Ende 2013 auf den Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1307042