800923

Nintendo 3DS in Japan gestartet - und schon geknackt?

28.02.2011 | 13:55 Uhr |

In Japan ist die neue tragbare Spielekonsole Nintendo 3DS erfolgreich gestartet. Innerhalb der 24 Stunden soll die Konsole sogar geknackt worden sein.

Nintendo neue tragbare Spielekonsole Nintendo 3DS ist seit Samstag in Japan erhältlich. Vor einem Geschäft in Akihabara, der Elektronikmeile von Tokio, sollen rund 2000 Menschen gewartet haben, um ein Gerät zu ergattern. Vor allem die Vorbesteller hatten gute Chancen, das Gerät bereits am Samstag in den Händen zu halten. In Japan ist das Nintendo 3DS für 25.000 Yen (ca. 220 Euro) erhältich.

Laut japanischen Zeitungen hat Nintendo zum Start insgesamt 400.000 Nintendo 3DS verkauft. Bis Ende des Geschäftsjahres sollen 1,5 Millionen Geräte in Japan und 4 Millionen Geräte in der restlichen Welt ausgeliefert werden. Das Geschäftsjahr endet bei Nintendo am 31. März 2011.

Bereits wenige Stunden nach dem Verkaufsstart wurde auf Youtube ein Video hochgestellt , in dem angeblich ein  "gehackter" Nintendo 3DS zu sehen ist. Den Angaben der Hacker zufolge kommt aber eine R4-Karte zum Einsatz, über die es auf dem 3DS möglich ist, Raubkopien von DS- und DSi-Spielen zu spielen. 3DS-Spiele sind damit von dem Hack noch nicht betroffen.

Das Nintendo 3DS kommt in Deutschland am 25. März auf den Markt . Der Preis wird bei 249,99 Euro liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
800923