1646250

Google Street View und Google Maps für Wii U angekündigt

06.12.2012 | 05:33 Uhr |

Die Nintendo-Konsole Wii U soll im Januar 2013 um Street View und Google Maps erweitert werden.

In einer neuen Nintendo Direct Präsentation nutzte der japanische Hersteller die Gelegenheit, potenziellen Käufern einen Ausblick auf die Zukunft der Wii U zu geben. Eher beiläufig erwähnte Firmenchef Satoru Iwata, dass es ab Januar 2013 eine neue App für die Konsole geben werde, die das Software-Angebot um Street View und Google Maps erweitert.

Durch eine Bewegung des mit der Wii U ausgelieferten GamePads, das auch über einen integrierten Bildschirm verfügt, lassen sich Straßenzüge in Googles Street View noch intuitiver durchstreifen. Auf dem großen TV-Display werden in der Zwischenzeit die zugehörigen Satelliten-Daten dargestellt. Ein Wechsel der beiden Anzeige-Geräte ist ebenfalls möglich.

Die Umsetzung von Google Street View auf der Wii U ähnelt der ebenfalls für die Nintendo-Hardware angekündigten Funktion Panorama View. Dabei handelt es sich um spezielle 360-Grad-Videos, die sich ebenfalls über das GamePad der Konsole steuern lassen. Noch steht jedoch nicht fest, ob dieses Feature zusammen mit der App für die beiden Google-Dienste ausgeliefert werden soll.

Nintendos Wii U in ihre Einzelteile zerlegt

Zumindest in Japan wird die App für Street View und Maps Ende Januar 2013 kostenlos angeboten. Doch schon zwei Monate später will Nintendo für die Anwendung eine noch nicht konkretisierte Gebühr verlangen.

Nintendo Wii U im Video vorgestellt
0 Kommentare zu diesem Artikel
1646250