14624

Konkurrenzlos in Sachen Tempo: Dell-Notebook mit Prescott-CPU & Mobility Radeon 9700

27.02.2004 | 12:28 Uhr |

Als den "ideale Ersatz für Desktopcomputer mit der Flexibilität eines Notebooks" preist Dell sein neuestes Familienmitglied, das Inspiron 9100, an. Das Besondere an dem Laptop: Eine der Geräte-Konfigurationen bringt den Pentium 4 mit Prescott-Kern und eine ATI Mobility Radeon 9700 (128 Megabyte) unter eine Haube. Die PC-WELT konnte dieses Gerät bereits für Sie unter die Lupe nehmen.

Als den "ideale Ersatz für Desktopcomputer mit der Flexibilität eines Notebooks" preist Dell sein neuestes Familienmitglied, das Inspiron 9100, an. Das Besondere an dem Laptop: Eine der Konfigurationen bringt den Pentium 4 mit Prescott-Kern und eine ATI Mobility Radeon 9700 (128 Megabyte) unter eine Haube. Die PC-WELT konnte dieses Gerät bereits für Sie unter die Lupe nehmen.

Wir kamen dabei zu folgendem Ergebnis: Dank der CPU und dem derzeit schnellsten mobilen Grafikchip hängt das Inspiron 9100 die Konkurrenz in Sachen Tempo problemlos ab. Und auch die übrige Ausstattung des voluminösen Desktop-Ersatzes überzeugt: DVD+RW-Brenner und 11a/g-WLAN sowie Bluetooth. Kleiner Schönheitsfehler: Drei laute Lüfter transportieren die Abwärme aus dem Gehäuse.

Über Details zum Abschneiden des Notebooks im Sysmark 2002 und 3D Mark 2001 SE sowie zur Akkulaufzeit und dem Betriebsgeräusch informieren wir Sie in diesem Testbericht .

Wichtig: Auf Grund von Lieferschwierigkeiten seitens Intel liefert Dell das Notebook noch nicht wie eigentlich geplant mit der in unserem Testgerät verwendeten CPU (Pentium 4 3,2 GHz mit Prescott-Kern) aus. Momentan ist bei Dell nur eine Konfiguration mit Pentium 4 2,80 Gigahertz erhältlich.

PC-WELT Hardware-Tests: Dell Inspiron 9100

Mega-Test: Pentium-4 "Prescott" vs. Extreme Edition mit 3,4 GHz vs. AMDs Athlon 64 3400+

0 Kommentare zu diesem Artikel
14624