1104049

Facebook will komplexere Spiele

29.08.2011 | 18:01 Uhr |

Das soziale Netzwerk will sein Spieleangebot weiter ausbauen und mit neuen Genres wie Ego-Shootern oder Simulationen den Konsolen Konkurrenz machen.

Schon jetzt lockt Facebook seine Anwender mit zahlreichen Spielen regelmäßig auf das Online-Angebot. Erst kürzlich bekam das Netzwerk mit Sims Social namhaften Zuwachs. Die Verantwortlichen wollen sich jedoch künftig nicht nur auf simple Farmspiele oder Geschichlichkeits-Games konzentrieren. Sean Ryan, der bei Facebook für Partnerschaften zuständig ist, wünscht sich deutlich mehr komplexe Spiele, wie sie auch auf den Konsolen vorzufinden sind.

Auf Xbox , PlayStation oder Wii gäbe es im Gegensatz zu Facebook zahlreiche Genres für ganz unterschiedliche Spielertypen. Das soziale Netzwerk hingegen würde nur über eine begrenzte Auswahl an Titeln verfügen, da man die Spiele nicht selbst produzieren könne. Die großen Publisher wie Take-Two oder Electronic Arts würden ihre Konsolenspiele zwar vermehrt mit einer Anbindung an Facebook ausstatten, um Anwender ihre Erfolge auf der Online-Plattform veröffentlichen zu lassen. Früher oder später müssten diese Firmen jedoch auch ihr Engagement bei der Erstellung von Spielen speziell für das soziale Netzwerk ausbauen.

Die beliebtesten Facebook-Spiele

Eine derartige Ausweitung würde Facebook sehr begrüßen. Die Betreiber erhoffen sich durch komplexere Spiele wie Fußball Manager oder Browser-basierte Ego-Shooter eine Ausweitung der eigenen Zielgruppe, auch wenn diese Entwicklung vielleicht bedeuten könnte, dass die Spieler weniger Zeit mit ihren Konsolen verbringen würden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1104049