11966

Tagung für Trend- und Zukunftsmanagement

15.03.2008 | 14:11 Uhr |

Am 22. und 23. April findet in Köln die dritte Euroforum-Jahrestagung "Trend- und Zukunftsmanagement" statt. Referenten aus Wissenschaft und Wirtschaft sprechen im Dorint Hotel an der Messe über zukünftige Trends und Forschungsfelder.

Unternehmen, die hohe Erträge erwirtschaften, greifen in ihren Geschäftsstrategien dreimal häufiger Zukunftsthemen auf, als Unternehmen mit geringeren Umsatzzahlen. Mit einem gesonderten Budget werden knapp 30 Prozent der entsprechenden Abteilungen darauf vorbereitet, Megatrends zu identifizieren und in die Geschäftsstrategie zu integrieren. Über die Vielzahl der Werkzeuge, mit denen Zukunftsmanager diese Trends erkennen sollen, referiert der Dr. Pero Micic, Vorstand der FutureManagementGroup AG , auf der 3. EUROFORUM-Jahrestagung "Trend- und Zukunftsmanagement". Die Konferenz findet am 22. und 23. April 2008 im Dorint Hotel an der Messe in Köln statt und soll thematische Schwerpunkte wie das Erkennen von Zukunftschancen, zielgerichtete Einbindung des Zukunftsmanagements in die Unternehmensstrategie sowie Technologien und Forschungsfelder der Zukunft näher beleuchten.

Das Leitmotiv für IT-unterstützte Produkte und Umgebungen der Zukunft bildet Ambient Intelligence, das von Boris Groth vom Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik vorgestellt wird. Dr. Bernward Garthoff von der Deutschen Industrievereinigung Biotechnologie Bayer AG hingegen, stellt seine Visionen für einen beinahe unbegrenzten Einsatz von Biotechnologie vor. Vom Vormarsch der Nanotechnologien berichtet Michael Jung von Nanogate . Neben den Wachstumspotenzialen erklärt Jung, wie man diese noch neue Technologie schon jetzt für marktreife Produkte einsetzen kann.

Informationen und den gesamten Programmplan der Jahrestagung Trend- und Zukunftsmanagement finden Sie auf der offiziellen Website von Euroforum.

0 Kommentare zu diesem Artikel
11966