126142

Die Zukunft der Rechenzentren

07.09.2008 | 15:03 Uhr |

Der Wandel beim Betrieb von Rechenzentren soll auf der Euroforum-Konferenz Ende November näher beleuchtet werden. In Frankfurt sprechen Branchengrößen über die weitreichenden Veränderungen in diesem Sektor.

Die Rechenzentren weltweit müssen sich in den nächsten Jahren neu ausrichten und durchlaufen einen Paradigmenwechsel: „Die Anforderungen an Rechenzentren verändern sich. Konsolidierung, Zentralisierung und Standardisierung bestimmen die aktuelle Entwicklung“, erklärt Dr. Raschid Karabek, Head of Strategy und Business Development beim Kommunikationsanbieter BT . Die derzeit vorherrschenden IT-Strukturen müssten sich großen Änderungen unterziehen, um mit den neuen Anforderungen letztlich auch mithalten zu können.

Auf der Euroforum-Konferenz „ Zukunft Rechenzentrum “, die am 25. und 26. November 2008 in Frankfurt stattfindet, wollen Experten Wege aufzeigen, um Rechenzentren fit für die Zukunft machen zu können. Einen länderübergreifenden Aufbau eines Rechenzentrums hat zum Beispiel der IT-Dienstleister Axa Technology Services Switzerland vollzogen. Daniele Lisetto, der das Projekt maßgeblich verantwortete, spricht über seine Erfahrungen. Ebenfalls einen Neubau realisiert die Citigroup . Projektmanager Marc Schmitz von Citigroup Realty Services berichtet auf der Konferenz über die Anforderungen der Kreditanstalten, in deren Interesse immer mehr die Energieeffizienz und die damit verbundene LEED-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) der Rechenzentren stünde.

Die künftige Rolle der IT für die gesamte Branche wird von Dr. Marcel Kunze vom Karlsruhe Institute of Technology und Rainer Modery von Bayer Business Services erörtert. Kunze erklärt auf der Konferenz, was sich hinter dem neuen Geschäftsmodell Cloud Computing verbirgt, Modery hingegen zeigt Basiskonzepte und Designaspekte der Virtualisierung auf. Abgerundet wird das Programm von Anwenderberichten der Unternehmen Magna Steyr , Leoni AG , Internic und NEC . Das komplette Programm der Konferenz ist hier abrufbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
126142