1253684

Kompaktes Notebook-Trio von Sony

30.05.2007 | 11:03 Uhr |

Der japanische Elektronikspezialist erweitert sein Notebook-Sortiment um die TZ-Serie mit Kohlefaser-Chassis und 11,1-Zoll-Displays.

Sony präsentiert 3 neue Notebook-Modelle, die aus verwindungssteifen Kohlefasern gefertigt sind und dadurch gerade Mal 1,2 Kilogramm auf die Waage bringen. Als Bildschirm dient ein 11,1-zölliges WXGA-Panel im 16:9 Format, das auf einem X-black LCD basiert. Trotz des lediglich 4 Millimeter dicken Oberteils brachte Sony oberhalb des Displays eine Motion Eye Kamera unter. Auch das Netzteil konstruierte der Hersteller mit 120 Kubikzentimetern möglichst klein. Unter der Haube sorgen Intel Core 2 Duo Ultra-Low Voltage Prozessoren mit zwei Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher und 1,8-Zoll-Festplatten mit bis zu 100 Gigabyte Speicherkapazität für ordentlich Dampf. Für Scheiben ist ein Multi-DVD-Brenner mit Double-Layer-Unterstützung zuständig.

Für das Abspielen von DVDs und Audio-CDs hat Sony spezielle AV-Tasten integriert, über die sich die Wiedergabe steuern lässt ohne Windows booten zu müssen. Ein Sensor zur Fingerabdruckerkennung kombiniert mit einer TPM-Hardware-Verschlüsselung sowie der eingebaute G-Sensor, der die Festplatte vor Stürzen schützen soll, runden die Ausstattung ab. Zur drahtlosen Kommunikation und dem Anschluss von Peripherie verfügen die Notebooks über Wireless LAN 802.11 a/b/g sowie Bluetooth. Als Betriebssystem hat Sony Windows Vista Business vorinstalliert und liefert noch ein Software-Paket mit. Alle Geräte der TZ-Serie sollen Ende Juni auf den Markt kommen und kosten rund 2.900 Euro (VGN-TZ11VN/X - Premium Black), 2.700 Euro (VGN-TZ11XN/B – Black) und 2.000 Euro (VGN-TZ11MN/M - Platinum Sand).

0 Kommentare zu diesem Artikel
1253684