150554

Kompakteres DivX fast fertig

Was MP3 für Musik, ist DivX für Videos. Dank der starken Komprimierung lassen sich - legale wie illegale - Filmkopien leichter austauschen. Das verbesserte Format 3ivX, das weitere 60 Prozent Platz sparen soll, steht kurz vor der Freigabe.

Das Entwicklerteam der Firma "Happy Machines" plant, mit einer Weiterentwicklung des DivX-Code die Krone im Bereich der Videocodierung im MPEG4-Format zu übernehmen. 3ivX soll dank Optimierung schneller codieren und entcodieren, weniger Speicherplatz benötigen und qualitativ hochwertiger als das Konkurrenzprodukt sein.

3ivX nennt sich das Format, das vom Entwicklerteam der Firma "Happy Machine" in Kürze veröffentlicht werden soll. Dank einer Optimierung des DivX-Codes soll das neue Produkt schneller codieren und entcodieren, weniger Speicherplatz benötigen und qualitativ hochwertigere Ergebnisse liefern als das Konkurrenzprodukt.

Mittels DivX lassen sich beispielsweise eigene Videos in das MPEG4-Format umwandeln und auf der Festplatte speichern. Die Möglichkeit, durch Divx auch illegale Kopien von DVDs anfertigen zu können sorgte dafür, dass DivX mittlerweile denselben "Rotes-Tuch-Effekt" in der Film-Branche besitzt, wie MP3 im Musik-Business.

Um Speicherplatz zu sparen, codiert 3ivX die Veränderungen, die sich bei einem Film von einem Bild zum nächsten ergeben. Auf diese Weise benötigt 3ivX weniger Speicher als Programme, die jedes Bild als Ganzes abspeichern.

Die Entwickler erwarten eine Speicherplatz-Ersparnis von bis zu 60 Prozent im Vergleich zu DivX. Der Trailer des Films "Matrix" könnte ohne signifikanten Qualitätsverlust mit gerade mal sieben Megabyte auskommen.

Wenn sich die Bilder des Films allerdings stark und häufig ändern, wie beispielsweise bei Action-Filmen, ist dieser Vorteil jedoch wieder dahin.

Nach Entwicklerangaben ist 3ivX noch nicht fertiggestellt. Momentan wird in erster Linie an der Optimierung für die verschiedenen Betriebssysteme gearbeitet. Nach Fertigstellung des Codes sollen weitere Optimierungen der Software folgen, die speziell auf die einzelnen Betriebssysteme abgestimmt sein werden

Das Format soll für Windows-, Macintosh-, BeOS, Unix-Betriebssysteme und Linux zur Verfügung stehen und ab dem 15. Dezember zum Download bereitstehen.

www.3ivx.com: Weitere Informationen zu 3ivX

Legaler Service für Scour (PC-WELT Online, 12.10.2000)

Legales DivX entwickelt (PC-WELT Online, 02.10.2000)

Filme aus dem Netz (PC-WELT Online, 15.06.2000)

`Gladiator` im Netz (PC-WELT Online, 31.05.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
150554