244962

Kommentar: Telekom XXL Local - "Flatrate" mit Einschränkungen

16.02.2005 | 11:45 Uhr |

Eine Flatrate für Ortsgespräche - hört sich im ersten Moment spannend auch für Online-Nutzer an. Beim genaueren Hinschauen verfliegt die Euphorie jedoch recht schnell.

Alle Gespräche, für die nicht der Fern-Tarif anfällt? Falsch. Alle Gespräche innerhalb der eigenen Vorwahl. Diese Definition von Ortsgesprächen - die eigentlich schon länger besteht, jedoch nur selten wahrgenommen wird - macht die Flatrate leider etwas uninteressant.

Wer in Großstädten wohnt kann nach Abschluss der Option "XXL Local" theoretisch hunderttausende Rufnummern ohne weitere Kosten anrufen. Auf dem Land wird's dann leider immer dünner. Der Nachbarort - wenn er denn nicht über die gleiche Vorwahl verfügt - kann schon tabu sein. Da bleiben in Extremfällen nur einige Tausend Anschlüsse übrig, bei denen die Option des kostenlosen Ortsgesprächs zum Tragen kommt.

Sicherlich, die Telekom sagt, dass jeder Kunde für sich selber entscheiden und durchrechnen muss, ob die Option "XXL Local" für ihn interessant ist. Der Kunde außerhalb der Ballungszentren wird jedoch deutlich benachteiligt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
244962