96234

Kodak bringt zwei neue 3,1-Megapixel-Kameras

06.03.2003 | 11:11 Uhr |

Kodak bringt im April und Mai jeweils eine neue Kamera der Easyshare-Familie auf den Markt. Die beiden 3,1-Megapixel-Neulinge kosten zwischen 400 und 450 Euro.

Kodak bringt im April und Mai jeweils eine neue Kamera der Easyshare-Serie auf den Markt. Die beiden 3,1-Megapixel-Neulinge kosten zwischen 400 und 450 Euro.

Die Easyshare LS633 Zoom kommt Kodak zufolge mit einer Weltneuheit auf den Markt. Statt dem bei Digitalkameras sonst üblichen LCD-Bildschirm verfügt die Kamera über ein 2,2-Zoll-OLED-Display (Organic Light-Emitting Diode) mit einer Auflösung von 521 x 218 Pixel. Bei dieser Technologie ist eine Hintergrundbeleuchtung wie bei LCD-Displays nicht notwendig sein. Ein OLED-Bildschirm besteht aus organischen Schichten, die selbst leuchten, sobald sie mit Strom versorgt werden. Außerdem sollen OLEDs leichter als LCDs sein, weniger Strom verbrauchen und ein besseres Bild liefern.

Die 3,1-Megapixel-Kamera bietet optischen 3-fach-Zoom (entspricht 37-111 Millimeter bei einer Kleinbildkamera), ergänzt um 3,3-fachen Digitalzoom. Die maximale Bildauflösung beträgt 2032 x 1524 Pixel. Dem Benutzer stehen mehrere Motivmodi (zum Beispiel Standard, Nahaufnahme, Sport, Nacht, Landschaft, Serienbilder) und Autofokus zur Verfügung. Der Makromodus reicht von 13-70 Zentimeter, der Selbstauslöser erlaubt Aufnahmen mit bis zu zehn Sekunden Verzögerung.

Der Blitzmodus bietet Automatik, Aufhellblitz, Vorblitz, Blitz Aus. Für den Weißabgleich stehen vier Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung: Automatisch, Tageslicht, Innenbeleuchtung, Neonbeleuchtung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
96234