156228

Fragen & Antworten zum Windows-7-Beta-Start

09.01.2009 | 12:55 Uhr |

Microsoft wird in Kürze allen interessierten Anwendern die erste Beta von Windows 7 zum Ausprobieren zur Verfügung stellen. Wir liefern Ihnen Tipps & Tricks, die Ihnen beim Installieren und der Nutzung von Windows 7 Beta helfen.

1) Wann beginnt der öffentliche Beta-Test?

Einen genauen Zeitpunkt hat Microsoft leider nicht verraten, sondern nur, dass die Public Beta am Freitag, den 9. Januar beginnen soll. Die Zeitverschiebung mit eingerechnet (in Seattle ist es 9 Stunden früher), rechnen wir derzeit damit, dass der Download am späten Freitagnachmittag zur Verfügung gestellt wird.

2) Wo erhalte ich die Beta-Version?

Microsoft wird auf den Start der Public Beta auf der offiziellen Windows-7-Website hinweisen und auch von dort aus auf die Downloads verlinken. Es lohnt sich also, regelmäßig einen Blick auf folgende Website zu werfen: http://www.microsoft.com/windows/windows-7/

Interessierte Beta-Tester sollten sich aber beeilen: Microsoft wird im Rahmen der Public Beta Windows 7 nur 2,5 Millionen Mal zum Download anbieten. Angesichts des immensen Interesses könnte es sein, dass der Download bereits nach wenigen Stunden/Tagen nicht mehr zur Verfügung steht.

3) Gibt es die Beta auch in deutscher Sprache?

Ja! Microsoft wird sowohl die 32- als auch die 64-Bit-Fassung von Windows 7 Beta auch in deutscher Sprache zum Download freigeben.

4) Um welche Version von Windows 7 handelt es sich genau?

Microsoft hat Windows 7 mit der Build-Nummer 7000 zur Beta-Version gekürt, die nun alle Tester erhalten. Dabei handelt es sich exakt um die Version, die kürzlich im Internet aufgetaucht war und auf die wir auch schon einen ausführlichen Blick geworfen haben . Microsoft-Chef Steve Ballmer hat die Beta-Version als "Feature complete" bezeichnet. Das bedeutet, dass bis zur finalen Version keinerlei neuen Funktionen mehr hinzukommen werden.

5) Ist eine Aktivierung notwendig?

Jein. Wer sich aktiv als Beta-Tester beteiligen möchte, der sollte das Betriebssystem aktivieren, um bequem direkt aus Windows 7 heraus Fehlermeldungen an Microsoft versenden zu können.

Wer nur einen unverbindlichen Blick auf den Vista-Nachfolger werfen möchte, der muss - ähnlich wie bei Windows Vista - keinen Produktschlüssel bei der Installation eingeben und hat dann 30 Tage Zeit, ehe das Betriebssystem aktiviert werden muss. Genau wie bei Vista lässt sich der Zeitraum aber mittels des so genannten "rearm"-Tricks drei Mal auf insgesamt 120 Tage verlängern. Vom 9. Januar aus gerechnet, lässt sich Windows 7 Beta somit bis Anfang Mai ohne Aktivierung testen.

PC-WELT enthüllt: 15 geheime Windows-7-Funktionen

Mega-Galerie: Windows 7 Build 7057 - alle Details & Bilder

0 Kommentare zu diesem Artikel
156228