122698

Kleinster Brenner der Welt

14.01.2001 | 14:45 Uhr |

Samba heißt der derzeit kleinste Brenner der Welt. Rein äußerlich sieht er aus wie ein handelsüblicher MP3-Player, doch lassen sich mit ihm auch Rohlinge brennen und lesen. Und er kann noch mehr.

Samba heißt der derzeit kleinste Brenner der Welt und misst 122 x 97 x 23 mm. Rein äußerlich sieht er aus wie ein handelsüblicher MP3-Player, doch lassen sich mit dem gerade einmal 170 Gramm schweren Leichtgewicht auch 8cm CD-Rs brennen und lesen. Das Brennen erfolgt mit maximal vierfacher Geschwindigkeit, das Beschreiben einer Disc soll nur fünf Minuten dauern. Der Lithium-Ionen Akku ermöglicht eine maximale Laufzeit von zehn Stunden, allerdings nur im Play-Modus.

Audio-Daten lassen sich im MP3-, WMA-, oder ACC-Format komprimieren und speichern. Künftige Standards sollen sich per Update hinzufügen lassen. Neben den Audioformaten lassen auch aber auch alle anderen Arten von Daten speichern: Pro CD bis zu 180 Megabyte Daten, oder und je nach Qualität 3 bis 6 Stunden Musik im MP3-Format. Der Anschluss an einen PC oder Mac erfolgt mittels USB 1.0/1.1. Unterstützte Windows-Betriebssysteme sind W98/ME/2000.

Der Brenner von der Firma Infinite Data Storage Limited (IDS) soll noch im ersten Quartal 2001 erscheinen. Der Preis steht noch nicht fest. Die Speichermedien kosten ungefähr 3 Mark pro Stück und können von jedem CD-ROM-Laufwerk gelesen werden. Dadurch eignet sich dieser Mini-Brenner als leicht transportable Speicherlösung, um unterwegs Daten aller Art schnell und sicher aufzunehmen oder um schnell Backups durchzuführen. Um ihn ständig nur als MP3-Player zu benutzen, dürfte er jedoch vermutlich zu teuer sein. (PC-WELT, 14.01.2001, hc)

Samba: Der kleinste Brenner der Welt

0 Kommentare zu diesem Artikel
122698