148103

Drei neue Windows-Mobile-Handys von i-mate

Der junge Handyhersteller i-mate hat drei neue Geräte auf dem Mobile World Congress vorgestellt, die in diesem Jahr einige Rekorde aufstellen dürften. Das 810-F ist das derzeit widerstandsfähigste Windows-Mobile-Smartphone, das Centurion das kleinste. Das Legionnaire ist einfach nur schick und schnell.

Der junge Handyhersteller i-mate hat auf dem Mobile World Congress drei neue Geräte vorgestellt, von denen zwei allerdings noch in der Entwicklung sind. Eines davon ist das Centurion, ein Volltastatur-Handy von der Größe einer Kreditkarte. Es ist im Unterschied zum Neoi 906e weniger als Werbegeschenk für Firmenkunden gedacht, sondern als vollwertiges Mobiltelefon. Wie schon bei der Ultimate-Reihe verwendet i-mate Windows Mobile als Betriebssystem, hier in der Version 6.1. Dessen ausgereifte Kontakteverwaltung, das umfangreiches Office-Paket und die Integration mit anderen Microsoft-Produkten machen den Winzling auch für Geschäftskunden interessant.

Eine weitere, sich noch in der Entwicklung befindliche Studie ist das Legionnaire. Es kommt erst irgendwann in der zweiten Hälfte 2009 in den Handel und ist mit dem neuen Windows Mobile 6.5 ausgestattet. I-mate hat auf eine Tastatur verzichtet und dem Handy stattdessen einen 2,8 Zoll großen Touchscreen spendiert, der mit seinen 262.144 Farben noch einen Tick bunter ist als die meisten Konkurrenzprodukte mit Windows Mobile, die typischerweise 65.536 Farben anzeigen. Das Serienprodukt soll außerdem mit einem 800 Megahertz schnellen Prozessor ausgestattet sein, HSDPA, WLAN und GPS.

Wer viel draußen unterwegs ist und unter rauhen Bedingungen arbeitet, sollte sich das i-mate 810-F anschauen. Das Smartphone mit dem Betriebssystem Windows Mobile 6.1 ist zwar weder schön noch handlich, dafür jedoch äußerst widerstandfähig und praktisch. Das i-mate 810F ist nach den Spezifikationen des US-Militärs entwickelt worden und widersteht Hitze und Kälte sowie Schmutz, Wasser und einem Sturz.

Es verfügt über eine Volltastatur und einen 2,4 Zoll großen QVGA-Touchscreen. Dazu kommen ein 624 Megahertz schneller Prozessor, HSDPA, WLAN, A-GPS, Bluetooth und ein digitaler Kompass. Außerdem sind eine 2-Megapixel-Kamera und 2 Gigabyte interner Speicher integriert. Der Akku hat eine Kapazität von 1200 mAh und erlaubt Gesprächszeiten von bis zu 3,5 Stunden. Das robuste i-mate 810-F soll bereits in den nächsten Wochen in den Handel kommen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
148103