102296

Avira stellt AntiVir 9 vor

12.02.2009 | 15:22 Uhr |

Auf der CeBIT 2009 wird Avira die neue Version 9 seiner Antiviruslösung AntiVir vorstellen. Neu sind erweiterte Sicherheitsfunktionen, ein Konfigurationsassistent und eine angepasste Darstellung für Mini-Notebooks.

Der Antivirushersteller Avira aus Tettnang will auf der diesjährigen Computermesse CeBIT die Version 9 seiner Produktreihe Avira AntiVir präsentieren. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt die Ausstattung mit einem so genannten "QuickRemoval-Tool" zur schnellen Entfernung gefundener Malware. Auf dem Messestand soll es außerdem tägliche Live-Hacking-Vorführungen geben.

Avira AntiVir 9 enthält Routinen zur einfachen und schnellen Entfernung gefundener Schädlinge. Mit nur einem Mausklick sollen Nutzer Malware ins digitale Jenseits befördern können. Ein neuer Konfigurationsassistent ermöglicht die bequeme Anpassung an die eigenen Bedürfnisse. Die Professional-Version erlaubt zudem das Anlegen mehrerer Profile, die sich automatisch umschalten lassen.

Die Avira Premium Security Suite erhält außerdem das Zusatzmodul Kinderschutz, um den Nachwuchs besser vor den jugendgefährdenden Seiten des Internet abzuschirmen. Es ermöglicht es den Eltern den Zugriff auf bedenkliche Websites zu sperren ohne den Kids den Spaß am Internet zu verderben. Für Nutzer von Mini-Notebooks und Netbooks mit geringer Bildschirmauflösung bringt Avira AntiVir eine automatisch angepasste Darstellung mit.

Auf dem Messestand von Avira in Halle 11, Stand D19, wird der Ex-Hacker Gunnar Porada mit täglichen Vorführungen demonstrieren, wie leicht es ist an Kontodaten zu gelangen, wenn wichtige Sicherheitsmaßnahmen vernachlässigt werden. Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Hackenberg wird Haftungsfragen von Geschäftsleitung und Administratoren bei IT-Sicherheitsvorfällen erläutern.

Messebesucher können sich außerdem beim interaktiven Spiel "Eine Klatsche gegen Viren" versuchen und dabei Preise gewinnen, etwa ein Jahr kostenlosen Virenschutz von Avira.

0 Kommentare zu diesem Artikel
102296