260757

Facebook widerspricht Google bei Netz-Neutralität

12.08.2010 | 10:40 Uhr |

Google und Verizon möchten die Netzneutralität zumindest für Internetverbindungen via Mobilfunk aufheben. Facebook sieht das aber anders und widerspricht Google.

Geht es nach Google und Verizon , so soll die viel gepriesene Netzneutralität zwar weiterhin für Internetverbindungen via Festnetz gelten. Für Daten, die über Mobilfunk übertragen werden, soll dagegen durchaus die Möglichkeit von unterschiedlichen Geschwindigkeiten bestehen.

Facebook vertritt hier einen ganz anderen Sandpunkt, wie ein Firmensprecher jetzt in einem Cnet-Interview erklärte : „Facebook unterstützt auch weiterhin die Prinzipien der Netzneutralität sowohl für Festnetz-basiertes Internet als auch für Mobilfunk-basiertes Internet“. Nur wenn das Internet gleichermaßen allen offen stehe, könne es auch weiterhin einen echten Wettbewerb geben, bei dem die Benutzer entscheiden, welchen Content sie nutzen wollen.

Diese Aussage gelte nicht nur in Bezug auf den Google-Verizon-Deal, sondern generell, wie der Facebook-Sprecher betonte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
260757