1856011

Kinect-Halterung soll Privatsphäre schützen

29.10.2013 | 05:18 Uhr |

Die Kinect-TV-Halterung von PDP soll durch eine Abdeckung die Privatsphäre der Xbox-One-Spieler schützen.

Viele Interessenten der neuen Microsoft-Konsole Xbox One befürchten durch die im Paket enthaltene Kinect-Kamera eine Einschränkung ihrer Privatsphäre. Zwar hat der Hersteller beteuert, dass die Kamera auch abgesteckt werden kann, dies könnte sich jedoch im Praxisbetrieb als umständlich erweisen.

Eine Alternative kommt nun in Form der Kinect-TV-Halterung von Hersteller PDP. Die Befestigung der Xbox-One-Kamera verfügt über eine Abdeckung, mit der sich die RGB- und Infrarot-Kameralinsen zuverlässig abdecken lassen. Der PDP Kinect TV Mount ist ab dem 4. Dezember bei Amazon USA für 19,99 US-Dollar erhältlich. Vorbestellungen sind bereits möglich.

Vorbestellung: PS4 und Xbox One bei Amazon bereits ausverkauft

Direkt nach der Spielemesse E3 gab es zahlreiche Beschwerden von Datenschützern und Spielern, die in der ständig aktivierten Kinect-Kamera eine Einschränkung ihrer Privatsphäre sahen. Microsoft reagierte mit der Möglichkeit, die Kinect-Kamera über die Software der Konsole zu deaktivieren und die Konsole – entgegen früherer Pläne – auch ganz ohne Kamera zu betreiben.

Video: Microsoft stellt XBox One vor
0 Kommentare zu diesem Artikel
1856011