62350

Kindersicherung 2006: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

06.04.2006 | 16:30 Uhr |

Mit der Kindersicherung 2006 können Sie für jedes Kind einzeln festlegen, wann und wie lang es den Computer benutzen darf. Sie können Websites, Systemeinstellungen und Anwendungen sperren.

Kindersicherung 2006 bewahrt Kids nicht nur vor anstößigen Inhalten aus dem Web, sondern erlaubt vor allem den Eltern, die PC-Nutzung der Kinder zu steuern. Für jedes Kind lassen sich individuelle Regeln festlegen. Eltern können vorgeben, wie lang ein Kind täglich, wöchentlich oder monatlich den Rechner benutzen darf. Ebenso lassen sich Surfzeiten bestimmen. Die Eltern können den Zugriff auf Systemeinstellungen und Anwendungen sperren.

Neu in Version 2006 ist, dass sich die Nutzungszeit nicht mehr nur für einzelne Anwendungen, sondern für ganze Programmgruppen festlegen lässt. Version 2006 unterstützt außerdem international verbreitete und verwendete Filter-Kennzeichnungen von Web-Seiten (ICRA- und Safe Surf- Standard). Sind entsprechende Filter wie Gewalt oder Sex aktiviert, kommen die Kinder nicht mehr auf solche Seiten.

Kindersicherung 2006 kostet 37,90 Euro und läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP. Unter www.salfeld.de kann man sich eine kostenlose 30-Tage-Vollversion zum Testen herunterladen (4,78 MB).

0 Kommentare zu diesem Artikel
62350