248127

Killer-Virus wird aktiv

22.04.2000 | 14:04 Uhr |

Am Mittwoch den 26. April wird der CIH-Virus aktiv, der Rechner unbrauchbar machen kann. Obwohl der auch als Tschernobyl-Virus bezeichnete Schädling bereits seit fast zwei Jahren bekannt ist, gehört er weltweit noch immer zu den am stärksten verbreiteten Viren. Die PC-WELT rät daher, den Rechner rechtzeitig zu scannen, da alle aktuellen Antivirenprogramme CIH erkennen und entfernen können.

Am Mittwoch den 26. April wird der CIH-Virus aktiv, der Rechner unbrauchbar machen kann. Obwohl der auch als Tschernobyl-Virus bezeichnete Schädling bereits seit fast zwei Jahren bekannt ist, gehört er weltweit noch immer zu den am stärksten verbreiteten Viren. Er kann relativ lange auf Rechnern unbemerkt bleiben. Wird allerdings ein infizierter PC am 26. April eingeschaltet, überschreibt CIH das Startprogramm und Teile der Festplatte, so dass der Rechner nicht mehr gestartet werden kann.

Der Virus befällt Programme für Windows 95 und 98 und kann mit EXE-Dateien weitergegeben werden. In der Vergangenheit waren dies nicht nur Spieledateien wie beispielsweise die Moorhuhnjagd, sondern auch Installationsdateien für Treiber. Die PC-WELT rät daher, den Rechner rechtzeitig zu scannen, da alle aktuellen Antivirenprogramme CIH erkennen und entfernen können. (PC-WELT, 22.04.2000, kk)

Ausführliche Infos zu CIH

Technische Details zu CIH aus der PC-WELT-Virendatenbank

0 Kommentare zu diesem Artikel
248127