1748383

Kickstarter-Projekt sammelt Geld für Reise ins Gehirn

08.04.2013 | 11:35 Uhr |

Auf Kickstarter sammelt der Filmemacher Jonathan Fisher Geld, mit dem er einen Dokumentationsfilm über das Gehirn des Menschen drehen will.

Was bringt die Menschen dazu, immer aufs Neue auf Entdeckungsreisen zu Orten zu gehen, an denen niemals zuvor ein Mensch war? Auf diese Frage will die Gruppe "Neurodome", angeführt vom Filmemacher Jonathan Fisher, eine Antwort liefern. Auf Kickstarter ist nun ein Projekt gestartet, bei dem bis zum 14. Mai 25.000 US-Dollar für die Erstellung einer Doku gesammelt werden, in der echte 3D-Bilder aus dem Gehirn eingesetzt werden sollen. Ziel der Doku, so Fisher, sei es die biologischen Gründe für den Entdeckungsdrang der Menschen zu finden.

"Wir sind bereits in den Weltraum gereist und an den Grund der tiefsten Ozeane. Aber niemand hat bisher versucht zu erklären, warum Männer und Frauen erkunden müssen", erläutert Neurodome auf der Website zum Kickstarter-Projekt. Und weiter heißt es: "Was ist der Funke dieser Neugier? Irgendwo in der komplexen Architektur des Gehirns steckt die Antwort." Der Film soll im Dome-Format gedreht und als Fulldomeprojektion in Planetarien gezeigt werden. An der Entstehung der Doku sollen zahlreiche Forscher beteiligt werden, zu denen auch Aaron Steiner von der Rockefeller University gehört. Dieser erläutert in einem Teaser-Video zum Projekt, dass der Film bisher noch nie dagewesene Einblicke in die Arbeitsweise des Gehirns liefern soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1748383