2021379

Kickstarter-Kampagne für Maniac-Mansion-Nachfolger gestartet

19.11.2014 | 14:35 Uhr |

Die Väter von Maniac Mansion sammeln auf Kickstarter nun Geld für einen geistigen Nachfolger des Point-and-Klick-Klassikers.

1987 erschien mit Manica Mansion ein Point-and-Klick-Adventure, das noch heute die Herzen vieler Spielefans höher schlagen lässt. Nun wollen die Väter des Klassikers, Ron Gilbert und Gary Winnick, mit Thimbleweed Park einen geistigen Nachfolger von Maniac Mansion entwickeln und sammeln das dafür benötigte Geld per Kickstarter-Kampagne.

Bereits kürzester Zeit haben sich knapp 4.000 Unterstützer für das Projekt gefunden und es wurden über 140.000 US-Dollar gesammelt. Das Erreichen des Ziels von 375.000 US-Dollar dürfte damit ziemlich sicher sein, zumal mit Gilbert und Winnick zwei namhafte Designer-Veteranen hinter dem Projekt stecken.

Thimbleweed Park soll sich von der Grafik und Steuerung her an dem Klassiker orientieren. Die Spieler erwartet also ein neues 2D-Point-and-Klick-Adventure mit Pixel-Grafik und abgedrehter Story. Laut Gilbert und Winnick soll Thimbleweed Park sich an die echten Liebhaber von Adventure-Spielen richten.

"Das ist ein Kickstarter für Fans, die Maniac Mansion, Monkey Island und alles andere geliebt haben, was die Ära so großartig gemacht hat", heißt es auf der Kickstarter-Seite zum Projekt. In dem neuen Spiel werden die Spieler die Rolle von zwei Detektiven und drei weiteren Charakteren übernehmen. Es gilt einen Mord aufzuklären. Wie bei Maniac Mansion darf jederzeit zwischen den fünf Figuren gewechselt werden. Es soll unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Enden geben. Das Spiel soll sich außerdem auf hunderte Orte erstrecken, die es zu Erkunden gilt.

Ron Gilbert und Gary Winnick rechnen damit, dass die Entwicklung von Thimbleweed Parkt etwa 18 Monate in Anspruch nehmen wird. Eine Veröffentlichung ist daher frühestens für Juni 2016 geplant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2021379