114194

Beim Einkaufen Fußballverein helfen

06.10.2008 | 15:18 Uhr |

Kundenbindung einmal anders: Das Online-Portal Kickpunkt versucht Fußball-Fans dazu zu bewegen, nur noch über das Kickpunkt-Portal online einzukaufen. Der Köder: Wer über Kickpunkt einkauft, sammelt Bonuspunkte, die dem eigenen Fußballverein zugute kommen.

Bei Kickpunkt sammeln Vereinsmitglieder beim Online-Einkauf Bonuspunkte fu¨r ihren Verein. Diese Bonuspunkte kann der ausgewählte Verein anschließend gegen Sport-Prämien wie Bälle, Trikots, Erste Hilfe-Artikel und ähnliches eintauschen. Amateurvereine, die zumeist unter chronischem Geldmangel leiden, kommen so in den Genuss zusätzlicher Ausru¨stungsgegenstände.

Kickpunkt ist sowohl fu¨r den Verein als auch die Mitglieder kostenlos. Insgesamt machen u¨ber 100 Internet-Shops (unter anderem Neckermann, Quelle, Otto, Amazon, Viking, Sport Thieme, Hotel.de oder Bonprix) mit und geben Bonuspunkte, so genannte “Kickpunkte”. Die Mitglieder mu¨ssen sich vor dem Einkauf bei Kickpunkt einloggen und ihren Verein auswählen, damit die Bonuspunkte dem Konto ihres Vereins gutgeschrieben werden. Voraussetzung ist natürlich, dass der Verein bei Kickpunkt gemeldet ist. Darüber kann man sich auf einer bundesweiten Übersichtskarte informieren (derzeit sollen über 4000 Vereine registriert sein).

Mitmachen können alle Fußballvereine oder Freizeitmannschaften - von C-Klasse u¨ber Kreisklasse bis Regionalliga aus ganz Deutschland. Jedes angemeldete Mitglied hat im Login-Bereich seines Vereins einen Einblick auf die gesammelten Kickpunkte. Je nach Shop werden zum Beispiel ein Kickpunkt pro Euro Umsatz oder eine Kickpunkt-Pauschale dem Vereinskonto gutgeschrieben. Löst der Verein die Kickpunkte ein, werden automatisch alle registrierten Vereinsmitglieder u¨ber die Einlösung informiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
114194