Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1711985

Kia präsentiert Elektro-Sportwagen in Genf

05.03.2013 | 05:01 Uhr |

Kia präsentiert auf dem Genfer Autosalon mit dem provo eine neue Konzeptstudie. Der koreanische Sportwagen bietet einen Elektro-Motor, der von einem 1,6-Liter-Benziner unterstützt wird.

Mit dem Kia provo zeigt der koreanische Autobauer auf dem Genfer Autosalon einen neuen Sport-Hybriden. Der Flitzer wird von einem Elektro-Motor angetrieben, der im Rahmen des Smart 4WD Hybridsystems mit einem 1,6-Liter-Turbo-GDI-Benziner kombiniert wurde. Während der provo bei niedrigen Geschwindigkeiten mit dem Elektro-Antrieb auskommt, wird bei rasanteren Fahrten der Benziner zugeschaltet. Kia setzt außerdem auf ein siebenstufiges DCT-Doppelgetriebe.

Der Kia provo wurde speziell für den europäischen Markt entwickelt und zeigt, dass Elektro-Fahrzeuge nicht immer klein und klobig sein müssen. In der Neuinterpretation des typischen Kia-Kühlergrills wurden 850 LEDs verbaut, die sich je nach Bedingungen als Fernlicht, Tagfahrlicht oder als spezielle Rennscheinwerfer einsetzen lassen.

Pfiffiges IT- und Technikzubehör für Autos

Beim Design setzt die Konzeptstudie auf Silber mit orangefarbenen Akzenten. Die rahmenlosen Türen erwecken zusammen mit den verborgenen A-Säulen einen sportlichen Eindruck. Eine Serienversion der provo-Konzeptstudie ist laut Kia derzeit allerdings nicht geplant.

CES-Video: Fahrerlose und vernetzte Autos
0 Kommentare zu diesem Artikel
1711985